Looking over Vienna from the so-called Ringturm.

WAS DIESE WOCHE PASSIERT IST…

 

 

Meine Woche hat genau so begonnen, wie die meisten Wochen im Leben der meisten Menschen beginnen: Arbeit. Nein, ganz im Ernst, meine Woche hat mit Arbeit begonnen, im großen Ganzen war sie jedoch sehr entspannt 🙂 Am Dienstag hatte ich gegen Abend ein bisschen Zeit und habe mich meinem Lieblingshobby gewidmet, nämlich bei perfektem Licht durch die Straßen Wiens zu schlendern. Die Szenerie war großartig, die Lichtverhältnisse genau nach meinem Geschmack und ich habe einige Ecken und Szenen gefunden, die ich so noch nicht abbilden konnte. Hoffe es gefällt euch!
Am Mittwoch hatte ich durch ein paar Terminverschiebungen am Nachmittag Zeit, beim ersten Instawalk der Wiener Städtischen teilzunehmen! Wir trotzten dem Regen und waren am Dach des Liebermannhofs, von dem aus man perfekt auf die Zentral der Vienna Insurance Group, den Ringturm, sieht. Der 1955 fertiggestellte Turm ist vor allem dafür bekannt, dass er seit 2006 jährlich (mit Ausnahmen 2010, 2011) von einem Künstler in leicht Christo-esquer Manier verhüllt wird. Nach bekannten österreichischen Größen wie Christian Ludwig Attersee (2006) oder Arnulf Rainer (2014) war heuer der serbische Künstler Mihael Milunovic an der Reihe. Ihr kennt sein Motiv mit der roten Bahn – die übrigens entgegen dem Glauben vieler nicht von den Wiener Trams inspiriert wurde, sondern einfach nur hervorstechen soll – bestimmt, vor allem wenn man abends am Donaukanal sitzt fällt es sofort auf. Mihael Milunovic selbst gab uns die Ehre am Instawalk teilzunehmen und outete sich als begeisterter Instagramer 🙂 Wir schlossen den Rundgang mit einem Besuch des 20. Stocks des Ringturms selbst, welcher einen großartigen Blick über Wien bietet.. aber seht selbst!

Donnerstag und Freitag verbrachte ich dann mit Freunden in Niederösterreich, wir waren bei der diesjährigen Landesausstellung in Pöggstall und konnten die Idylle des Mostviertels mit dem Fahrrad erkunden. Ich habe es sogar geschafft, die Kamera in den beiden Tagen nicht anzugreifen und die Momente ganz ohne Fotografie zu genießen – das gelingt mir sonst selten und tut manchmal wirklich gut! Das Wochenende habe ich zuhause im Weinviertel bei der Familie verbracht, da ich heute Geburtstag habe und das natürlich mit Familie und Verwandten gefeiert werden muss – vor allem, da mein Bruder auch noch am selben Tag (ein paar Jahre früher halt ;)) geboren ist!

 

A man walking in front of Votive church in Vienna.
A man walking at golden hour, casting long shadows.
A crossing during golden hour in Vienna.
Two cyclists during golden hour in Vienna.
An old Porsche 964 targa in full acceleration.
A cyclist and a runner crossing the street during golden hour.
A tram framed by a tree.
The facade of a bar, signaled by an old sign.
A woman walking on a crosswalk in front of a cafe.
A girl crossing the street near Spitalgasse in Vienna.
Last light as the sun sets behind Votive church.
A group of people running on a pedestrian crossing in front of Votive Church.
An overview of Vienna.
An overview of Vienna.
The ringturm near Donaukanal, currently covered by an artwork of Mihail Milunovic.
An overview of Vienna's inner city with St. Stephens in focus.
Dark clouds on a rooftop in Vienna.
A cloudy view towards Vienna's international district.

bild der woche

 

 

Jede Woche wähle ich hier ein Foto aus, welches mir besonders gut gefällt. Ich versuche zu erklären, warum mich gerade dieses Foto besonders anspricht und unter welchen Umständen es entstanden ist.

An old, red porsche waiting at the traffic lights during golden hour in Vienna.
An old, red porsche waiting at the traffic lights during golden hour in Vienna.

Eigentlich bin ich kein wirklich Auto-Fanatiker. Ich besitze selbst kein Auto und wüsste auch nicht, wozu ich eines brauchen würde. Ich fahre zwar ganz gerne und habe auch kein Problem damit, längere Strecken mit dem Auto zu bewältigen, aber ich definiere mich keinesfalls über teure Autos. Es gibt eigentlich nur ein bestimmtes Modell, wo ich dann doch ins Schwärmen komme – und ich weiß auch gar nicht wieso. Ein alter Porsche 964 targa ist einfach ein Auto, das ich in meinen Träumen gerne einmal besitzen würde. Deshalb war für mich klar, dass das Bild der Woche nur die Szene sein kann, als ich genau dieses Modell im perfekten Licht und der optimalen Szenerie der Wiener Innenstadt fotografieren konnte. Ich hoffe es gefällt euch auch 🙂

 

RECENT POSTS

StreetsOfVienna: Woche 37 – 2017

By | September 18th, 2017|

Eine regnerische Woche in Wien bedeutet für mich vor allem Spaß! Der durchschnittliche Wiener ist einfach sauer auf das Scheißwetter, aber für mich gibt es kaum Besseres!

2017-07-23T11:53:12+00:00

Leave A Comment